Orlando Gedenken und Weitergehen

Am 22. Juni 2016 spielte Berlins homophilharmonisches Orchester concentus alius ein Gedenkkonzert in der Emmauskirche in Kreuzberg. Mit Tschaikowskys 6. Sinfonie, die viele als eine Auseinandersetzung mit seinem Schwulsein verstehen, gedachten sie der Ermordeten in Orlando, ihrer Angehörigen und der Community. Zugleich sandten sie mit dieser Musik ein Zeichen des Trostes und des Mutes in die Welt: Wir werden nicht verstummen, jetzt erst recht nicht!

Das gilt auch für ABqueer, unsere Arbeit mit Jugendlichen und Pädagog_innen ist wichtiger denn je. Und wir freuen uns sehr, dass das auch die Musiker_innen und Besucher_innen des Gedenkkonzertes so sahen und uns mit einer Spende von runden 1000 Euro bedacht haben! Danke für diese wertvolle Unterstützung. Und Danke für Euer tolles Konzert, das das Gefühl der Zusammengehörigkeit und gemeinsamen Kraft stärkt, in einer Zeit, die die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte für LGBTIQ manchmal brüchig aussehen lässt.

Bild Plakat concentus alius

Concentus alius, Berlins homophilharmonisches Orchester spielt seit 1999 eine bunte Mischung aus klassischer, romantischer und Unterhaltungsmusik. Die Proben finden immer mittwochs von 19:00 bis 22.00 Uhr statt. Das Orchester freut sich über neue Mitspieler_innen in fast allen Instrumentengruppen!  Mehr Informationen unter www.concentus-alius.de.